Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines:

Mit dem Erscheinen eines neuen Kataloges und neuer Preislisten sind alle früheren Preislisten und Angebote ungültig. Unser Angebot ist freibleibend. Angebote und Verkäufe erfolgen ausschließlich auf Basis dieser AGB und gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Käufer, auch wenn diese nicht wiederholt ausdrücklich vereinbart wurden. Allg. Geschäftsbedingungen der Käufer werden nicht anerkannt. Wir liefern ausschließlich zu unseren Geschäftsbedingungen. Kaufverträge, ob schriftlich oder mündlich abgesprochen, kommen erst durch unsere schriftliche Bestätigung oder Erteilung der Rechnung zustande. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB oder einzelner Vertragsbestandteile läßt die Wirksamkeit der anderen Regelungen unberührt.

Lieferung:

Die Angabe des Liefertermines erfolgt nach bestem Ermessen und verzögert sich, wenn der Käufer seine erforderlichen Mitwirkungshandlungen verzögert, unterläßt oder Änderungen vornimmt. Bei außerhalb des Verschulden des Verkäufers liegenden Umständen, wie z. B. Streik, Lieferverzögerungen des Vorlieferanten, Verkehrs- und Betriebsstörungen kann sich der Liefertermin ebenso ändern. Schadensersatzansprüche wegen nicht rechtzeitiger Lieferung, Teil- oder Nichtlieferung sind ausgeschlosssen. Menge und Lieferung bleiben vorbehalten. Lieferungen können sortiert erfolgen, setzt aber die Verfügbarkeit der Waren voraus. Selbstabholer können nach vorheriger schriftlicher oder mündlicher Terminabsprache ihre Ware in der Huttergasse 10, 91781 Weißenburg abholen. Versand der Ware erfolgt über Frachtführer auf Gefahr des Bestellers. Eine Transportversicherung wird nur auf ausdrücklichen Wunsch und auf Kosten des Verkäufers abgeschlossen. Lieferungen ins Ausland erfolgen auf Wunsch und nur gegen Vorkasse und der Berechnung entsprechender Frachtkosten. Evtl. Kosten durch Zollbestimmungen und Handling gehen zu Lasten des Kunden. Die Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Auftragswert von € 100,00 brutto erfolgt frachtfrei. Bis € 99,99 wird ein Frachtkostenanteil von € 6,00 erhoben. Lieferungen sind vom Käufer persönlich in Empfang zu nehmen.

Warenkontrolle:

Bitte überprüfen Sie bei der Warenannahme genau und unverzüglich, ob die Ware vollständig und unbeschädigt ist und quittieren Sie den Lieferschein schriftlich. Offensichtliche Mängel, Fehlmengen oder Schäden sind innerhalb von 24 Stunden nach Eintreffen der Ware schriftlich zu rügen. Die Gefahr eines zufälligen Untergangs geht mit der Übergabe an den Frachtführer auf den Käufer über.

Die Ware gilt als genehmigt, wenn der Käufer äußerlich nicht sofort erkennbare Mängel nicht innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich rügt.

Bei unsachgemäßer Lagerung durch den Kunden übernehmen wir keine Haftung. Entgegenstehende Vorbehalte des Käufers sind unbeachtlich. Natürliche Reifung von Weinen stellt keinen Mangel dar, sondern ist ein normaler Vorgang.

Preise:

Die Preise verstehen sich pro Einheit (Flasche) inkl.  der zum Zeitpunkt der Lieferung gültigen gesetzlichen MWSt., sofern kein anderer Hinweis existiert. Preisirrtum vorbehalten. Evtl. Preisänderungen bei neu aufgelegten Bestellscheinen sind vorbehalten. Soweit im vorliegenden Katalog / Preisliste nichts anderes angegeben ist, beträgt der Flascheninhalt 0,75 l. Die Preise unseres Kataloges gelten bis zum Erscheinen eines neuen Kataloges / Preisliste. Die MWSt. wird auf den Rechnungen getrennt genannt. Die Preise enthalten Schaumwein- und Branntweinsteuer.

Jahrgangswechsel und Leistungsvorbehalt:

Jahrgangsangaben in der Preisliste sind masgeblich. Die Angaben auf den im Katalog abgebildeten Flaschen können abweichen. Der an erster Stelle genannte Jahrgang wird zuerst abverkauft. Jahrgangsänderungen vorbehalten, gleichwertige und gleichpreisige Folgejahrgänge liefern wir ohne Rückfrage. Sollte ein Wein ausverkauft sein, bieten wir Ihnen in Preis und Qualittät vergleichbare Sorten an. Bestellte Waren, die nicht auf Lager sind, werden nachgesandt und müssen nicht neu bestellt werden.

Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt:

Sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden, gilt Vorauszahlung. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum und unterliegt dem verlängerten Eigentumsvorbehalt. Dies gilt auch, bis alle, auch künftige und bedingte Forderungen aus der Geschäftsbeziehung zwischen Käufer und Verkäufer erfüllt sind.

Zahlungsverzug:

Mit Auftragserteilung erklärt der Käufer sein Einverständnis, daß nach Ablauf der Zahlungsfrist Verzugszinsen in Höhe des gesetzlichen Basiszinssatzes über den jeweils gültigen Diskontsatz der Deutschen Bundenbank berechnet werden. Außerdem entstehen automatisch Mahngebühren in Höhe von € 2,50 pro Mahnung. Sollte eine fällige Forderung nicht ausgeglichen worden sein, so werden mit dem Fälligkeitstermin alle anderen offenen Rechnungen aus der Geschäftsbeziehung zur Zahlung fällig. Nur mit unbestrittenen oder rechtskräftigen Forderungen kann der Auftraggeber aufrechnen. Einem Auftraggeber, der Vollkaufmann nach HGB ist, stehen keine Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte zu.

Gerichtsstand:

Gerichtssstand und Erfüllungsort ist Weißenburg. Die Vertragssprache ist deutsch. Die Rechtsbeziehungen zwischen Wein-France und dem Auftraggeber unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepubik Deutschland, vor allem dem deutschen BGB und HGB. Das einheitliche Gesetz über der internationalen Kauf beweglicher Sachen findet keine Anwendung.

Stand 03.04.2017

Bankverbindung: Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen, BIC: GENODEF1GU1, IBAN: DE52 7606 9468 0103 0538 06, USt.-Id.-Nr.: DE813052425